zach

-1 | 10k | 11k | 12k | 13k | 14k | 15k | 16k | 18k | 1k | 24k | 2k | 3eck-4eck-7k | 3k | 4k | 5k | 6k | 7k | 8k | 9k | Analyse | Basketball | Benchmark | Bergwertung | Bina | Blaufränkischland | Burgenland | fad | Fahrtspiel | Feldweg-Runde | Glan | Grenzweg | Hallegger-Teiche | HM | Intervall | Jesolo | Karnburg | Laufgruppe | Lendkanal | Lendorf | Mit der Liebsten | Nacht | Poppichl | Regen | Regeneration | Schleppe-Kurve | Spiaggia | Trail | Trail-Maniac | Trettnig-Tultschnig-Grenzweg | Ulrichsberg | vergessen | verletzt | verschlafen | Villach | vollgas | Wettbewerb | Wörthersee | zach
Tag 67

Schwierig & unlustig.

Dem geneigten Leser meines Lauftagebuchs wird es vielleicht die letzten Tage schon aufgefallen sein – so richtig leicht fällt es mir im Moment nicht. Ein wenig fehlt die Motivation ebenso wie die Zeit. Neben Arbeit und Familie genug Zeit für das Laufen zu finden, ist leider gar nicht so einfach. Zumindest nicht so einfach, wie Tag 67 weiterlesen

Tag 53

Times are a changin

Die Zeiten ändern sich – vor zwei Wochen hat es am Donnerstag noch geheissen, das sei ein „großes Training“. Heute stand quasi das selbe Intervalltraining am Programm nur um 1/5 längere Distanz und keine Rede davon, dass es „groß“ oder sonst wie sein würde. Die letzten Wiederholungen werden hart sein. Egal man nimmt es, wie Tag 53 weiterlesen

Tag 46

Wahnsinn und Mantras

Auf Runtastic ist jetzt gegen Monatsende nochmals der Wahnsinn ausgebrochen. In meiner (wirklich kleinen) Blase an Mitläufern habe ich im August (erstmals seit ich auf Runtastic bin) die Position 1 inne. Heute Nachmittag noch mit rund 283km. Wolfgang war mit Respektabstand zweiter und Martin dritter. Eigentlich ein ungefährdeter „Sieg“ in der Monatswertung. Aber dennoch habe Tag 46 weiterlesen

Tag 45

Wo ist sie nur?

Die Frage zum Tage – wo ist sie nur – die Motivation? Die letzten Tage waren wirklich schwer: schwer aufstehen, schwer laufen, viel müde und auch (spätestens gegen Abend) ziemlich grantig; auf Gott und die Welt; auf niemanden und alle. Oder so. Was rund 40 Tage recht leicht gefallen ist, scheint jetzt zunehmend schwerer zu Tag 45 weiterlesen

Tag 44

Hmmm, zach!

Heute morgen war es stockdunkel als ich das Haus das erste Mal verlassen habe. 5.45 und komplett finster… eigentlich schön traurig – der Sommer geht (langsam) dem Ende zu und es kommen Herbst und Winter. Aber es kann ein schöner Herbst werden mit vielen Sonnentagen („Einredphase“) und sowieso und überhaupt. Der Winter wird pfeilschnell vergehen Tag 44 weiterlesen

Warum bist du schon wieder so spät dran?

5.45 Peter weint auf, ich bin noch zu Hause und kümmere mich kurz um ihn; bringe ihn zu Gudrun, die mich mit der Frage, „warum bist du wieder so spät dran?“ aus dem Halbschlaf begrüßt. Ja, warum bin ich die letzten Tage immer eher später dran? Zum einen hätte ich mir nie gedacht, dass die Tag 30 weiterlesen

Fast wieder 5.15

Heute bin ich wieder fast zur „normalen“ Zeit unterwegs gewesen. Ich hab nämlich nach dem Läuten des Weckers noch ein bisschen nachgeschlafen. Das ist immer sehr gefährlich – aber glücklicherweise ist es sich doch ausgegangen, dass ich um 5.28 oder so aus dem Bett gekrochen bin. Uiuiuiuiiiii, die Stiegen ins Erdgeschoss waren heute bereits eine Tag 27 weiterlesen

Nahe am Scheitern

Heute war es wirklich, wirklich hart. Zunächst wäre das Bett noch so viel verlockender gewesen als die frische Morgenluft; als ich dann schließlich aufgestanden bin, war der erste Weg die Stufen hinunter ins Erdgeschoss schon ziemlich beschwerlich. Ob ich heute tatsächlich (so weit) laufen gehen sollte?! Aber nichtsdestotrotz habe ich mich auf den Weg gemacht, Tag 14 weiterlesen