Lendorf

-1 | 10k | 11k | 12k | 13k | 14k | 15k | 16k | 18k | 1k | 24k | 2k | 3eck-4eck-7k | 3k | 4k | 5k | 6k | 7k | 8k | 9k | Analyse | Basketball | Benchmark | Bergwertung | Bina | Blaufränkischland | Burgenland | fad | Fahrtspiel | Feldweg-Runde | Glan | Grenzweg | Hallegger-Teiche | HM | Intervall | Jesolo | Karnburg | Laufgruppe | Lendkanal | Lendorf | Mit der Liebsten | Nacht | Poppichl | Regen | Regeneration | Schleppe-Kurve | Spiaggia | Trail | Trail-Maniac | Trettnig-Tultschnig-Grenzweg | Ulrichsberg | vergessen | verletzt | verschlafen | Villach | vollgas | Wettbewerb | Wörthersee | zach
Ein Projekt

Endet das eine, braucht es ein neues!

Vorgestern ist das letzte Projekt der ersten „Episode“ von 5.15.run unrühmlich zu Ende gegangen: der Halbmarathon-Plan mit 6+ Läufen/Woche. Leider ist es mir nicht gelungen den Halbmarathon durchzuziehen, aber wie schon berichtet fehlte Zeit, Kraft und schlussendlich Motivation. Fast „umso mehr“ wunderte es mich, dass ich heute nach einem aufregenden und langen Tag, mit einerseits Ein Projekt weiterlesen

:-/

Das war wohl nix

Ach was für ein Tag. zuerst habe ich beim Hören des Weckers um 5.15 beschlossen, dass ich heute nicht so früh auf die Piste gehe. Um 6.30 meldet sich Leo und gibt mir quasi eine zweite Chance für den Morgenlauf. Aber auch die nutze ich nicht, denn ich denke mir, dass es eh schon zu :-/ weiterlesen

Manche Tage sind

Tage wie diese

Immer wieder bleibe ich bei diesem Lied hängen und stelle fest, wie gut es ins Leben passt, an Tagen die einfach unglaublich sind; Tage, die eigentlich nie enden dürften. So ist mir heute während der Autofahrt der Beginn des Liedes besonders hängen geblieben: Ich wart seit Wochen, auf diesen Tag Und tanz vor Freude, über den Manche Tage sind weiterlesen

Tag 85/86 (-1)

Etwas nachlässig

Nachdem ich nun die Serie für einen Tag unterbrochen habe, bin ich zugegeben auch hier beim Schreiben ein wenig nachlässig geworden. Der neue Stil scheint es zu sein, immer über zwei Tage zusammen zu berichten. An und für sich keine schlechte Idee, aber eigentlich hätten sich diesmal beide Tage einen eigenen Eintrag verdient. Gestern Montag, Tag 85/86 (-1) weiterlesen

Tag 79

Beine aus Blei

Eigentlich wollte ich ja (wieder) „wie Flasche leer“ titeln, aber das hatte ich bereits und ganz so zach war es dann heute auch nicht. Bina war heute ganz glücklich, wo sie mich hat herunter kommen sehen. Diesmal hat sie scheinbar schon fast darauf gewartet, nochmals hinaus zu dürfen. So sind wir zwei zunächst wie gewöhnlich Tag 79 weiterlesen

Tag 77

Im Flow

Heute war es wieder ein relativ früher Nachtlauf. Anstatt mich wie gewohnt zum Tatort zu setzen, wurde selbiger verlegt: Tatort Longrun. Es ist (mir) jetzt Gottseidank nichts passiert, aber trotzdem hat das ganz gut gepasst. Normalerweise war ja der Sonntag Abend immer mein Fernsehtag. Das könnte sich jetzt ändern. Um ca. 20.30 bin ich heute Tag 77 weiterlesen

Tag 76

Dazwischengequetscht

Der heutige Lauf ist sich gerade so mal zwischendurch ausgegangen: nach den Wochenend-Einkäufen und vor der Geburtstagsparty der Cousine habe ich schnell eine (kurze) Runde gedreht. Eigentlich dachte ich, dass es 7km sein würden, aber offenbar hab ich mich verschätzt, weil es gerade mal 6,4km waren. Aber ich hatte diesen Lauf generell als schnellen Lauf Tag 76 weiterlesen

Tag 74

Dreiecke, Viereck, Vieleck...

Heute Abend hatten wir es lustig! Zuerst hatten wir Hendl-Flügerl zum Abendessen; naja, die anderen hatten hauptsächlich, ich hatte nur zwei (fällt unter das Kapitel „Nachteile eines Abendläufers“). Danach wollte Peter (3 Jahre) oben aufs Klo gehen, hat das aber nicht so ganz geschafft, sodass er die volle Windel hinunter zog. Er musste ohnehin gleich Tag 74 weiterlesen

Tag 72

Hat gespielt wie Flasche leer

Zum heutigen Lauf möchte ich eigentlich nicht viele Worte verlieren, denn irgendwie hab ich mir nichts überlegt, was ich schreiben möchte. Einzig, dass es nicht ganz so gelaufen ist, wie ich es geplant hatte… Geplant hatte ich das Dreieck zum Einlaufen und dann zwei mal das Viereck, mehr oder weniger schnell. Geworden ist es hingegen Tag 72 weiterlesen

Tag 70

Un/Sinn?!

Es ist knapp nach neun Uhr abends. Die Kinder sind zu Bett gebracht und ich habe bereits mein erstes Nickerchen bei Peter hinter mir, als Gudrun mich fragt, „und jetzt gehst du wirklich noch laufen?“. Ich antworte mit einem knappen nicken und „hm ja, hilft ja nix.“ Das anschließende, „du bist ein Spinner (oder Süchtler)“ Tag 70 weiterlesen