Im [:Regen:]eration.

Heute war es dann also erstmalig so weit, dass ich bereits in der Nacht heftige Regenfälle und Gewitter gehört habe, sodass ich schon um meine morgendliche Motivation, vor die Tür zu treten, ein klein wenig gefürchtet habe. Aber, aus meiner bisherigen Erfahrung weiss ich ja, dass das Laufen im Regen auch ein heiden Spass sein Tag 8 weiterlesen

Sonntag mit Fehlstart.

Wieder weckt uns um 4.30 Uhr Bina wieder mit ihrem Gebell. Aus dem Fehler vom Vortag gelernt, stehe ich gleich auf und mache mich mit ihr auf eine kleine Runde, damit ihr Stoffwechsel am richtigen Ort (draussen) stattfindet. Tut er auch. So, es ist knapp vor 5 – niederlegen zahlt sich definitiv nicht mehr aus, also Tag 7 weiterlesen

Oh du Sche**e!

Ich habe nicht verschlafen, nein! Aber was mir der „Duft“ beim Hinuntergehen der Stiegen vorsichtig vermuten ließ, hat sich unten beim Einschalten des Lichts leider bestätigt: Bina hat (leichten) Durchfall – Sche**e. Jedenfalls. Nach dem Entfernen dieses unerfreulichen Malheurs hatte ich es fast ein wenig eilig, wieder zur gewohnten Zeit das Haus zu verlassen, aber Tag 6 weiterlesen

Fehlstart um 4:30.

Nein, nicht von mir, ich hätte gut und gerne noch bis 5:15 durchgeschlafen, aber Bina meinte eine dreiviertel Stunde zu früh unbedingt länger, laut bellen zu müssen. Also aufstehen, Wuffi beruhigen und dann doch noch bis zur gewünschten Uhrzeit weiter dösen. Nach so einem Zwischenfall fällt das Aufstehen dann zwar meist eher schwer, doch habe Tag 5 weiterlesen

3-Eck in 4-Eck

Auch heute ist das Aufstehen wieder eher zach, aber Projekt ist Projekt und ein bisschen starker Wille sollte schon da sein – es ist ja Sommer! Da ist das schon einfacher als es im Herbst einmal sein wird! Bina ist auch wieder da. Also nehme ich sie wieder mit auf den Lauf. Aber ich habe Tag 4 weiterlesen

Tag 3

Guten Morgen! Wieder ein paar Minuten später und doch noch müde. Aber, guten Morgen! Heute wird weiter gelaufen, denn heute schläft die Hündin auswärts und daher muss ich auf sie keine Rücksicht nehmen! Also richte ich mich wieder her und starte pünktlich um 5:39 in den heutigen Tag. Pünktlich deshalb, weil ich feststellen konnte, dass Tag 3 weiterlesen

Heute ist es anders.

Ich höre den Wecker, denke mir aber gleich darauf, „ach – ein bisschen kann ich schon noch liegen bleiben“. Jaja, der innere Schweinehund ist ein echter Hund, ABER nach dem ersten Nachschlummern bin ich doch tapfer und wage mich aus dem Bett. Heute darf ich Bina wieder wecken, denn auch sie böselt noch seelenruhig vor Tag 2 weiterlesen

Es beginnt vor dem Wecker!

Es war schon irgendwie zu erwarten, aber andererseits hat es mich dann doch ein wenig überrascht, dass ich wirklich absolut pünktlich mit dem Wecker die Augen geöffnet habe. Nein, nicht mit dem Wecker – sogar Sekunden davor war ich schon munter und bereit (langsam) durchzustarten. 5.15, das Projekt beginnt. Bis ich mich und unsere Hündin Tag 1 weiterlesen