Hund

Vor ein paar Tagen (am 17.) ist mir aufgefallen, dass das Projekt seinen ersten Geburtstag gefeiert hätte. Vor einem Jahr bin ich doch tatsächlich 90 Tage lang jeden Tag laufen gewesen. Nicht schlecht, Herr Specht.

Nun laufe ich dafür mit Vorgaben und Plan vom Profi. Der Plan sagte gestern (bzw. übers Wochenende) „Lauf nach Lust und Laune mit Hund“. Nun gut, da schnappe ich mir gestern Bina und will mit ihr eine Runde laufen gehen. Nur wurde Madame am Vormittag schon von Lilli 2 Stunden durch die Wälder geschleift und somit hat sie beinhart nach 1.5km keinen Schritt mehr vorwärts gemacht. Glücklicherweise ging sie doch noch heimwärts…

Heute früh war ich mal wieder brav und hab mich um 5 aus dem Bett geschält, um knapp nach 5.15 Uhr in Richtung Ulrichsberg aufzubrechen. Beim Ausgang lag Bina und sie wirkte irgendwie motiviert für mich. Aus diesem Grunde hab ich mir kurzerhand die Leine geschnappt und sie mitgenommen. Obwohl der Lauf ja ohne Hund sein sollte, aber was soll’s. Bergauf ist sie mir sowieso überlegen und schlimmstenfalls hätte ich sie vielleicht wo geparkt (nein hätte ich nicht).

Jedenfalls haben wir den Ulrichsberg-Gipfel ganz knapp nach 6 Uhr morgens erreicht und hatten dann sogar Gesellschaft einer älteren Dame; da oben ist man selten alleine… Brav war Bina heute. Manchmal kann man auch ohne mit Hund ganz gut laufen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.