Beethoven 5 / 5k / 25min

Manchmal kommt man ja auch auf blöde Ideen… Ich hatte gerade die Kinder mit den Großeltern in die Stadt zum Theater gebracht, als ich auf der Heimfahrt die wunderschöne Stimmung mit meiner Lauf-Playlist versüsste und auf der Seltenheimer Strasse auf die Idee kam, eine kleine Challenge zu machen: ich vs. Beethoven 5 vs. 5km Lendorf-Runde vs. 25 Minuten. „Das schaff‘ ich nie“, war mein Gedanke.

Also gut, ich wollte die Zeit nutzen. Daheim angekommen habe ich mich also sofort in das (unten kurze) Laufoutfit geworfen, habe mir die Playlist hergerichtet und bin auf zum Start. „VOLLGAS!“, lautete die Devise und VOLLGAS war es auch. Ich habe schon relativ früh bemerkt, dass Beethoven kein Gegner sein würde. Denn die Aufnahme, die ich habe dauert offenbar rund 30 Minuten (das wusste ich vorher aber nicht). Die Strecke machte mir allerdings zu schaffen. Die ersten beiden Kilometer liefen wie gewohnt gut, aber dann kommt immer so ein kleiner Hänger durch Lendorf durch. Da läuft es normalerweise nicht so. Schlussendlich werde ich dann auch schön langsam immer ein wenig müde, wenn mir die Puste ausgeht. Aber mit dem 2. und 3. Satz konnte ich meint Tempo doch einigermassen halten und begann den Schlusssatz (mein eigentliches Vollgas-Push-„Lied“) am Friedhofshügel. Ein letztes Mal noch alles was geht auf der Hallegerstrasse gehen und dann beim nach Hause Einbiegen die Uhr abdrücken. Ein schneller Blick drauf, verrät mir noch nicht, ob ich die Challenge geschafft habe. Erst als ich sie synchronisiere stelle ich absolut verblüfft fest: 24.46min! Challenge accepted, challenge won!!!

Unglaublich. Wenn ich mit vielem gerechnet hätte – damit nicht. Nicht nach einem 11km Lauf heute Mittag und den anderen Vorstellungen der letzten Läuferzeit. Aber es bewahrheitet sich mal wieder: erstens kommt es anders und zweitens als du denkst. Und überhaupt – richtig motiviert, gepushed von der Musik läuft es sich überhaupt nochmal ein (kleines) Stück leichter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.