...oder wenn man zu ungewöhnlichen Zeiten laufen geht.

Kommt da nicht heute um 21.13 per WhatsApp von Peter „die blöde Idee – morgen um 5 Uhr die Kreuzberglrunde von vergangenem Sonntag (Anm. am Rande 15.3km – ohne Bericht) mit etwas abgewandelter Strecke zu laufen.“ Woraufhin ich brav um 21.53 mit einem Foto vom Wörthersee-Ostufer antworte, dass ich gerade am See entlang laufe und daher morgen um 5 nicht fit sein werde 😉

Jaja, wir sind schon ein komisches Völkchen. Laufen zu den ungewöhnlichsten Uhrzeiten, nächtens in der Kälte oder in aller Herrgottsfrüh, wo es jetzt sicherlich auch noch eisig kalt sein wird. Aber was solls, sonst kommen wir morgen gar nicht mehr zum Laufen, denn am 11.11. ab 11.11 Uhr sind wir eben bei Peter und Family eingeladen – da wird sich davor und auch sicher danach kein Läufchen mehr ausgehen. Mehr oder weniger das selbe habe ich mir heute auch gedacht, als ich knapp nach 9 Uhr los gestartet bin.

Nachdem ich diese Woche nur mit Peter am Sonntag am Kreuzbergl einen lässigen 15.3km Trail gelaufen bin, war ich für heute so richtig gut motiviert. Ich wäre auch gestern schon motiviert gewesen, aber die Müdigkeit hat mich regelrecht übermannt – ich bin mit unserem kleinen Peter vor neun Uhr eingeschlafen. Also war es heute umso besser. Beim Start habe ich zwar noch ein paar Varianten überlegt, ob ich denn wirklich um diese Uhrzeit über die einsame finstere Straße laufen möchte und überhaupt und sowieso. Aber erstens ist da glücklicherweise ohnehin wenig Verkehr, zweitens bin ich ja bekanntlich unterwegs wie ein kleiner Christbaum – mit Stirnlampe, Reflektoren an der Kleidung und dem billigsten, aber wertvollsten Kleidungsstück der Warnweste und drittens gebe ich besondere Acht und bin allzeit sprungbereit. Den Point-of-no-Return habe ich ohne ihn überhaupt wahrzunehmen überlaufen, so klar war es, dass es heute die See Runde sein soll. Es lief ganz gut bei mir dahin. Wieder quasi ohne Uhr, bzw. die Uhr nur für die Informationen danach. Gelaufen bin ich ganz frei und ungezwungen grad so wie es gepasst hat. Und insgesamt hat es heute gut gepasst.

Morgen sind wir dann wie gesagt eingeladen, da werde ich wohl nicht zum Laufen kommen und am Sonntag hab ich auch das Gefühl, dass es zeitlich knapp werden könnte. Aber immerhin gibt es ja noch die Ausweichtermine – ganz in der Früh, oder spät am Abend 😉

Gute Nacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.