Das Zählen der Tage ist Geschichte.

Aber das Laufen geht weiter. Auch das Schreiben, aber eben wenn es passt. Die letzten Tage hat es zeitlich nicht wirklich gut gepasst uuuund ich war auch nur gestern laufen. Das war allerdings sehr nett. Gemeinsam mit dem Mach3 Team liefen wir am Kreuzbergl in die Nacht. Ausgestattet mit den Strinlampen war das natürlich nur halb so wild, aber gerade beim Übergang von hell zu dunkel war es spannend. Einmal war ich unachtsam und da bin ich doch sehr in Bodennähe gekommen, aber ich konnte mich noch „akrobatisch“ Fangen 😉

Aber – da soll nix Schlimmeres passieren. Das Foto ist aus meinem Archiv, da ich gestern (leider) mein Handy im Auto gelassen habe. Die Abend-Stimmung da oben war wirklich wunderschön und das Licht so ähnlich, wie auf dem Foto. Es waren halt auch noch Segelboote in der Bucht und überhaupt und sowieso. Schön wars!

Am Mittwoch war ich nicht laufen, da war Basketball angesagt – daher hätte ich jetzt schon das -2 und irgendwann wird auch das nicht mehr lustig. Ich muss mir wirklich überlegen, wie ich mit den Beitragstiteln weiter tu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.