Oh what a wonderful 2 days!

Gestern, Samstag, sozusagen der erste Trainingslauf für den Ulrichsberglauf 2018 und heute ein großartiger Tag mit Leo – zuerst am Fussballplatz und dann bei einer Rad- und Lauftour. Einfach nur schön! Aber einmal der Reihe nach.

Nachdem die Kinder gestern schon Vorab beim Cousin waren, hatten wir sturmfreie Bude, später haben wir dann ein wunderbares gemeinsames Essen gekocht ;-). Gudrun wollte die Zeit für ein kurzes Rasten in Ruhe nutzen und ich habe die Gelegenheit, das wunderschöne Wetter und die Motivation beim Schopf gepackt und bin zu meinem ersten Trainingslauf auf den künftigen Hausberg – den Ulrichsberg – aufgebrochen. Es ist zwar nicht besonders weit, aber schön steil und überhaupt und sowieso; bergauf geht mir ja immer gerne und schnell die Luft aus. Immerhin habe ich mich diesmal bemüht, die Tipps der Profis zu beherzigen und möglichst ein konstantes, langsames Tempo zu gehen, um im Laufschritt bleiben zu können. Nun ja, so 100%ig geglückt ist mir das nicht, aber immerhin – hoch geschätzt – habe ich hinauf die Hälfte des Weges laufend über die Bühne gebracht. Hinunter dann sowieso fast alles – wobei ich hier immer wieder Angst habe, zu schnell zu werden, zu überknöcheln oder mir sonst irgendwie weh zu tun. Bergab laufen ist auch nicht gerade easy…

Hier ist der Relive des Runs zu finden, samt einigen Fotos, die ich zwischendurch gemacht habe.

Heute folgte dann der nächste traumhaufte Herbsttag mit viel Sonne und Wärme. Haben Leo und ich in der Früh noch ein wenig gefröstelt, als er beim Heimturnier den Einser-Goalie der U7 gegeben hat, kam dann relativ bald die Sonne heraus, mit ihr die Wärme und wieder ganz viel Motivation. Die Frage, ob er nach dem Fussball wohl noch genug Kraft für eine Rad- / Laufrunde mit mir haben würde, kostete ihm wohl ein mildes Lächlen. Gut so. Nach einem kurzen Boxenstopp daheim, ging es dann los. Ich dachte mir, dass ich wieder in Richtung Glan-Radweg laufen würde, das sollte für Leo „sicher“ sein, ist schön eben und kann beliebig verkürzt oder verlängert werden. In einem gemütlichen Tempo ging es sodann Richtung Poppichl und Glan-Radweg. Allerdings wollte Leo nicht am holprigen Schotterweg fahren, sondern viel lieber auf der Strasse. Ich hab ihm nachgegeben und wir sind auf der Strasse nach Karnburg gefahren/gelaufen. Das war zwar doch etwas gefährlicher, weil immer wieder Autos auf der engen Strasse kamen, aber bitte – er fährt ja eh schon brav am Rand und schätzt die Gefahr auch ganz gut ein. In Karnburg sind wir dann doch auf den Radweg eingebogen. Dort haben wir den wunderbaren Heustadl gefunden, wo wir eine kurze Pause mit vielen tollen Fotos gemacht haben. Ich wollte noch ein kleines Stück weiter laufen, Leo aber nicht mehr. Da sagte ich ihm, „ok, warte einfach hier, ich laufe noch bis da vorne, drehe dann um und dann geht’s zurück nach Hause.“ Passt. Als ich aber wende, ruft mir plötzlich Leo ein freudiges „Hallo“ entgegen, „ich wollte dich überraschen!“ Hat er. Mit dem einen oder anderen weiteren Stopp sind wir dann nach Hause gekommen. Wir hatten wirklich einen schönen Ausflug und insgesamt einen tollen Tag miteinander. Ein Tag mit ganz viel Freude!

Auch hiervon gibt es den Relive mit einigen Fotos. Und alle Fotos von gestern und heute habe ich auf Google Fotos veröffentlicht.

Ach ja, noch ein tolles Erlebnis: ich hatte Lieblingssocken: Falke Impuls Air Sportsocken. Die hatten sich aber nach 5 Monaten intensiver Verwendung allerdings schön langsam aufgelöst. Da das Paar doch rund 20 Euro gekostet hat, habe ich mich mal an den Falke Kundenservice gewandt. Mir wurde angeboten, dass mein Paar begutachtet würde. Ich hatte nichts zu verlieren und habe die Socken natürlich eingeschickt. Gestern habe ich dann Feedback bekommen: die Socken sind aufgrund der normalen Abnützung kaputt geworden (es waren wohl eh ein paar hundert Kilometer…), ABER da Falke mich weiterhin als Kunden behalten möchte, ersetzen sie mir das Paar UND schicken mir zusätzlich noch ein weiteres Paar zum Testen. Nun, da hab ich nicht schlecht geschaut! DANKE an Falke, mit so einem Service habe ich nicht gerechnet und das wird mir bei künftigen Käufen sicherlich in guter Erinnerung bleiben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.