Regen/eration

Es ist wieder so ein Tag, wo man sich den Spruch immer und immer wieder sagt (obwohl man ihn ja überhaupt nicht mehr hören kann): „Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Ausrüstung.“ (und die hab ich nicht…) Aber trotzdem, es ist ein A****loch Wetter den ganzen Tag über. Regen, Regen, nichts als Regen. Von der Arbeit hätte ich eh auch nicht wirklich früher weg gekonnt, aber das kühle Nass vom Himmel hat dem Tag die Krone aufgesetzt.

Nichtsdestotrotz habe ich mich, als die Jungs gegen 21 Uhr endlich im Bett (bzw. in Bettnähe) waren, aufgerafft die heutige Einheit zu absolvieren. Petrus meinte es wieder gut mit mir, ja sogar der gestrige Wetterbericht sollte recht behalten – je später der Abend, desto weniger Regen. So wurde aus der ursprünglich nur ganz kurz geplanten Runde dann doch die doppelte Lendorf Runde. Auch wenn mich das umdrehen und nochmals Laufen noch extra Kraft gekostet hat, das war es wert!

Ein wenig ungewohnt war heute auch, dass ich mich mit der Polar Laufuhr meiner Liebsten auf die Strecke begeben musste. Meine Suunto habe ich, gemeinsam mit Kathrins zum „Service“ gebracht. Unsere beide Uhren haben quasi gleichzeitig den Brustgurt nicht mehr erkannt. Zunächst haben wir beide die Batterie tauschen lassen, woraufhin es bei uns beiden wieder 2 Wochen funktioniert hat und jetzt haben wieder beide gestreikt. Sehr, sehr komisch. Aber angeblich konnte heute Nachmittag eine schon wieder gerichtet werden und die zweite sei gerade in Arbeit gewesen. Ich bin gespannt, ob morgen dann wieder beide funktionieren – und – für wie lange!

Anyways. Plan erfüllt. Jetzt happy, obwohl es schon so spät ist. Morgen wieder Laufen und Basketball – ein voller Tag!

Hier noch der Relive.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.