Long run...?

Wenn man sich beim „Long Run“ die halbe Zeit denkt, wo man denn eine Abkürzung einbauen könnte, ist es vielleicht nicht sinnvoll, einen „Long Run“ zu machen. Aber es hilft ja nichts, am Trainingsplan steht eben „Long Run“ und ich tu mein Bestes, die Vorgabe auch zu erfüllen.

Das Aufstehen ist mir heute unter Gudruns Mithilfe relativ leicht gefallen. 5.15 Uhr war es mal wieder, glaube ich. Nach den üblichen Vorbereitungen ging es dann um ca. 5.45 Uhr wieder auf die Laufstrecke. Nach dem gestrigen Desaster ein durchaus gewagter Schritt. Aber wer den ersten Schritt nicht wagt, der hat sowieso schon verloren. Kurz überlege ich, ob ich in Richtung See starten soll, oder lieber hier in der Gegend bleiben möchte. Ich entscheide mich für Letzteres, hier gibt es quasi keine Steigungen und somit ist ein flacher Lauf in der Ebene eine sichere, angenehme Sache. Trotzdem fallen mir die Schritte heute nicht leicht. Ich mache immer wieder kleinere Päuschen für Fotos und quäle mich ein wenig über die von mir vorgegebene Strecke.

Obwohl ich heute wirklich sehr oft über diverse Abkürzungen der Strecke nachgedacht habe, bin ich im Endeffekt doch ein wenig stolz darauf, dass ich, bis auf eine kleine Auslassung in Karnburg, alles so gelaufen bin wie geplant: Lendorf-Runde Süd – Poppichl – Karnburg – Glan-Radweg hinunter nach Mageregg – wieder hinauf nach Poppichl und über den Grenzweg und Lendorf-Runde Nord wieder nach Hause. Knapp 16km in einem 6.16er Schnitt; also alles langsam und gemütlich…

Gestern habe ich schon im Trainingsplan gelesen, dass die kommende Woche eine „Regenerationswoche“ ist: Montag und Freitag kein Training. Das kann ich so nicht bleiben lassen; ich habe beschlossen, an diesen Tagen gerade einmal das 2km-Dreieck mit Bina ganz langsam zu „laufen“. Ich denke, es schadet wirklich nicht, wenn ich es diese Woche ganz ruhig angehe. Immerhin war die vergangene Woche wirklich intensiv mit den beiden Trail versuchen und der Intervall-Einheit.

Der Relive.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.