Der Duft des Meeres

Der Duft des Meeres und der Pinienwälder fehlt hier in Jesolo leider gänzlich. Den sind wir von Premantura gewohnt und dort ist alles irgendwie so ganz anders als hier.

Heute morgen bin ich wieder pünktlich aufgestanden und früh am Morgen los gestartet. Es war noch finster und der mittlerweile wirklich sichelförmige Mond hat sich hinter leichten Wolken versteckt. Es war ruhig. Das konnte ich genießen. Ich habe auch versucht mich auf das Meer zu konzentrieren, den Wind und die Wellen zu hören, den Duft davon aufzunehmen, nur leider scheint das hier einfach nicht zu gehen. Dafür durfte ich einige Kilometer später ganz andere Düfte wahrnehmen. Den Kanalduft, wo sich manche Arbeiter am Auspumpen der Rohre zu schaffen machten. Oder – nach meiner Wende – in der ersten Straße hinter der Promenade einen scheinbar allgegenwärtigen Uringestank. Zu allem Überdruss ist in dieser Strasse auch gerade die Müllabfuhr bei der Arbeit. Nein, gute Düfte, das geht anders – ich biege wieder zurück auf die Spiaggia ein, aber Premantura-Duft-Feeling kommt leider nicht auf. Dazu müssten wir wohl einfach nach Premantura fahren. Heuer vermutlich nicht, aber nächstes Jahr vielleicht? Wer weiss.

So brachte ich die 10km des heutigen Morgen Laufes über die Bühne. Gefallen hat es mir schon. Vor allem wieder die anderen Läufer, die ab ca. 6 Uhr immer mehr werden. Der überaus motivierte Läufer im Superman Laufshirt; komisch, der hat mich ein wenig an mich erinnert – warum wohl?! Oder die Dame, die ich schon vorgestern beim schnellen Walken wahrgenommen habe. Wie so oft musste ich auch feststellen, dass die wenigsten beim Laufen lachen – vielleicht sind alle zu sehr in ihre Trainingspläne und Kilometerzeiten vertieft und möchten hier perfektes Timing haben… Ich lächle sie trotzdem an. Und manch einer schenkt mir ein Lächeln zurück!

Hier der Relive mit einigen Fotos von heute morgen.

Ein Kommentar

  1. In Ballito waren morgens auch immer einige Leute unterwegs, jedoch eher Locals als Urlauber. Das Besondere: dort grüßt sich jeder Läufer und die meisten haben keine Laufuhr und- ganz viele lächeln…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.