Extraordinary - Nachmittagsrun

Heute früh um 4.30 hatten wir eine gröbere Schlafstörung: Peter hatte zunächst gerufen und Bina hatte auch wieder ein „Verdauungsproblem“. Zusätzlich ist schon wieder ein starkes Gewitter aufgezogen und so hat Gudrun gesagt, jetzt lasse ich dich aber nicht laufen gehen. Hmmm. Naja. So ganz unrecht war mir das ja nicht, denn ich wusste ja, dass ich heute Nachmittag noch ein Zeitfenster für einen Lauf haben würde. Also gut, so schlafe ich heute ausnahmsweise mal aus! Auch nicht schlecht! 🙂

So ist der Arbeitstag vergangen und wie geplant habe ich mich am späten Nachmittag ins Laufoutfit geschmissen und bin ganz sportlich zum Europapark gelaufen, um dort weiter zu sporteln – wir haben uns eine kleine Basketball Partie ausgemacht. Ich war etwas überrascht, dass es doch weiter war, als ich es im Kopf hatte – und daher habe ich auch ein wenig länger gebraucht als geplant. Nach einer kurzen Erholung am Spielfeldrand ging es dann los: zuerst 3-3, dann 2-2 und das hat so richtig gut funktioniert. Sorry, Martin – aber heute ist einfach zu viel hinein gefallen, als dass ihr eine Chance gehabt hättet. Das war so richtig lustig.

Anschließend hat mich Gudrun mit den Jungs vom Europapark abgeholt und wir sind noch zu Nico auf ein Eis und dann in die Stadt zum Altstadtzauber. So kommt es, dass ich erst jetzt um 22.18 meine tägliche Lauf Zusammenfassung schreibe. Es war ein schöner Erholungslauf über 8k in einem Tempo von 5.37min/km – also eigentlich sehr schnell. Morgen geht es dann wieder in der Früh mit einem Dauerlauf über ca. eine Stunde weiter. Daher heißt es jetzt, „Jungs schnell ab ins Bett – Zeit ists!“

Hier wieder der Relive…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.