5.00 Uhr, aber heute nicht

Ich habe gestern den Wecker angepasst. Eine viertel Stunde früher wollte ich aufstehen, damit ich auch längere Läufe ohne Stress machen kann. Eine Viertelstunde sollte schon ein bisschen was bringen, vor allem dann, wenn man nicht noch 1-2x auf Schlummern drückt. Der Plan war es, um 5:15 bereits los zu laufen!

Nun – heute habe ich gar nicht auf Schlummern gedrückt, denn heute habe ich mit meinem Sohn Leo im Zelt am Fußballplatz übernachtet, denn er hatte diese Woche wie bereits geschrieben Fußball-Camp. Ich hatte gestern Abend zwar noch vor, vielleicht trotzdem die Lendorf-Runde zu laufen, aber in der Früh entschied ich – besser nicht. Mitten in der Nacht ist Leo einmal aufgewacht und hat nach mir gefragt. Erst als ich ihm antwortete, „ja, Leo ich bin eh da“, hat er sich wieder beruhigt, umgedreht und weiter geschlafen. Unter diesen Umständen wollte ich nicht riskieren, dass er dann am Morgen aufwacht und ich wäre nicht da. Also – ausschlafen (bis halb 7).

Außerdem bin ich heute abend ohnehin wieder beim 17. Citylauf Villach am Start. Das sind zwar auch „nur“ 5,8km, aber dafür geht es ganz schön bergauf und bergab.

Morgen wird es dann wieder 5:00 Uhr sein, wenn der Wecker klingelt und ich bereit sein werde für die nächste Einheit. Hoffentlich tatsächlich ein bisschen länger. …übrigens mein Fuß hatte sich schon gestern wieder beruhigt, war abends nicht mehr beleidigt und somit schmerzfrei 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.