3-Eck in 4-Eck

Auch heute ist das Aufstehen wieder eher zach, aber Projekt ist Projekt und ein bisschen starker Wille sollte schon da sein – es ist ja Sommer! Da ist das schon einfacher als es im Herbst einmal sein wird!

Bina ist auch wieder da. Also nehme ich sie wieder mit auf den Lauf. Aber ich habe meine Strategie mit ihr geändert. Sie scheint noch nicht so weit, dass sie immer so weit laufen kann / soll. Daher mache ich zunächst ein kleines (2km) Dreieck innerhalb meines großen (5km) Lendorf-Standard-Runden-Rechtecks. 3-Eck in 4-Eck ergibt natürlich 7 Kilometer.

Das war ein anderes gescheitertes Projekt von mir – 24/7 – innerhalb eines Monats an 24 Tagen jeweils 7 Kilometer laufen zu gehen. Hört sich ja eigentlich nach nicht viel an, aber … der Teufel liegt im Detail. Mit 3 Kindern „nebenbei“, der Arbeit und so weiter und so fort hat mir bald die Energie und die Zeit gefehlt, um dieses Projekt durchzuziehen. Umso mehr arbeite ich jetzt daran, dass ich mir diese Zeit am Morgen für den täglichen Lauf schaffe. Das wäre dann mehr als 24/7; zwar ohne konkrete Kilometervorstellung, aber hey – sind wir uns ehrlich – für ein oder zwei Kilometer brauch ich mich auch nicht ins Laufzeug schmeissen, oder?!

Es geht weiter – bzw. läuft es momentan ganz blenden weiter! Ich freue mich schon auf morgen. Vielleicht nicht ganz exakt auf 5:15, aber 5:39 ist eine gute Zeit, um in die Gänge zu kommen und endlich wieder eine Runde laufen zu gehen. Welche Runde entscheide ich dann morgen in der Früh!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.