Ein Projekt

Endet das eine, braucht es ein neues!

Vorgestern ist das letzte Projekt der ersten „Episode“ von 5.15.run unrühmlich zu Ende gegangen: der Halbmarathon-Plan mit 6+ Läufen/Woche. Leider ist es mir nicht gelungen den Halbmarathon durchzuziehen, aber wie schon berichtet fehlte Zeit, Kraft und schlussendlich Motivation. Fast „umso mehr“ wunderte es mich, dass ich heute nach einem aufregenden und langen Tag, mit einerseits Ein Projekt weiterlesen

:-/

Das war wohl nix

Ach was für ein Tag. zuerst habe ich beim Hören des Weckers um 5.15 beschlossen, dass ich heute nicht so früh auf die Piste gehe. Um 6.30 meldet sich Leo und gibt mir quasi eine zweite Chance für den Morgenlauf. Aber auch die nutze ich nicht, denn ich denke mir, dass es eh schon zu :-/ weiterlesen

Manche Tage sind

Tage wie diese

Immer wieder bleibe ich bei diesem Lied hängen und stelle fest, wie gut es ins Leben passt, an Tagen die einfach unglaublich sind; Tage, die eigentlich nie enden dürften. So ist mir heute während der Autofahrt der Beginn des Liedes besonders hängen geblieben: Ich wart seit Wochen, auf diesen Tag Und tanz vor Freude, über den Manche Tage sind weiterlesen

Tag x

Das Zählen der Tage ist Geschichte.

Aber das Laufen geht weiter. Auch das Schreiben, aber eben wenn es passt. Die letzten Tage hat es zeitlich nicht wirklich gut gepasst uuuund ich war auch nur gestern laufen. Das war allerdings sehr nett. Gemeinsam mit dem Mach3 Team liefen wir am Kreuzbergl in die Nacht. Ausgestattet mit den Strinlampen war das natürlich nur Tag x weiterlesen

Tag 85/86 (-1)

Etwas nachlässig

Nachdem ich nun die Serie für einen Tag unterbrochen habe, bin ich zugegeben auch hier beim Schreiben ein wenig nachlässig geworden. Der neue Stil scheint es zu sein, immer über zwei Tage zusammen zu berichten. An und für sich keine schlechte Idee, aber eigentlich hätten sich diesmal beide Tage einen eigenen Eintrag verdient. Gestern Montag, Tag 85/86 (-1) weiterlesen

Tag 83/84 (-1)

Oh what a wonderful 2 days!

Gestern, Samstag, sozusagen der erste Trainingslauf für den Ulrichsberglauf 2018 und heute ein großartiger Tag mit Leo – zuerst am Fussballplatz und dann bei einer Rad- und Lauftour. Einfach nur schön! Aber einmal der Reihe nach. Nachdem die Kinder gestern schon Vorab beim Cousin waren, hatten wir sturmfreie Bude, später haben wir dann ein wunderbares Tag 83/84 (-1) weiterlesen

Tag 82 (-1)

Wenn du glaubst es geht nicht mehr ...

… kommt plötzlich ein super Lauf daher! Also ein Vollmond Lauf gestern wäre schon eine nette Sache gewesen; das wäre nicht nur „Schönreden“ gewesen. Aber der Spaziergang mit Bina war auch OK und so habe ich meine Serie beendet. Gut so. Jetzt habe ich heute sehr lange über den heutigen Beitragstitel nachgedacht. Es bleibt bei Tag 82 (-1) weiterlesen

Tag 80/81

Tag 80/81

694.42km in 80 Tagen gelaufen. Nicht schlecht. Aber heute sage ich <stopp>. Ich drücke etwas verfrüht die Pause Taste. Auch wenn es anders geplant war und ich eigentlich noch gut 32 Tage anhängen hätte wollen – es reicht. Warum? Es war knapp nach 21.15 Uhr als die Jungs endlich mehr oder weniger Ruhe gegeben haben, Tag 80/81 weiterlesen

Tag 79

Beine aus Blei

Eigentlich wollte ich ja (wieder) „wie Flasche leer“ titeln, aber das hatte ich bereits und ganz so zach war es dann heute auch nicht. Bina war heute ganz glücklich, wo sie mich hat herunter kommen sehen. Diesmal hat sie scheinbar schon fast darauf gewartet, nochmals hinaus zu dürfen. So sind wir zwei zunächst wie gewöhnlich Tag 79 weiterlesen

Tag 78

Ungläubig

Das hat Bina jetzt nicht recht glauben können, als ich mich knapp vor 22 Uhr vor sie hingestellt habe und meinte, komm jetzt gehen wir noch eine Runde laufen. Sie hat sich schlafend gestellt und immer wieder beobachtet, wie ich mich umgezogen hab. Als ich dann fast fertig war, ist sie aufgesprungen und dann doch Tag 78 weiterlesen